Infos unter +49 40 822 231 90

Chance und Herausforderung - Versicherungsvertrieb

Unser Service für Sparkassen und Banken

Immer mehr Kunden erwarten von einem Geldinstitut neben der Beratungskompetenz
und Angebotsvielfalt im Bereich Finanzen auch umfassenden Service für Versicherungen.

Das komplexe Geschäftsmodell der Versicherungen gehört jedoch
nicht zu den ursprünglichen Kernkompetenzen einer Bank oder Sparkasse. Vielfach wird diese Produktsparte daher nur unzureichend angeboten. Die Einbindung eines gut konzipierten sowie strukturierten Versicherungsvertriebes in das Unternehmen öffnet jedoch lukrative Ertragsmöglichkeiten und führt zu einer erhöhten Kundenzufriedenheit und somit auch -bindung.


Gerne unterstützen wir Sie bei der Erschließung dieses Geschäftsfeldes.

Als Mehrfachagent effizient beraten

Weniger Haftung und dennoch kundengerecht beraten!

Die Finanzdienstleistungsbranche ist inzwischen eine der am stärksten regulierten Branchen. Risikovorsorge, Dokumentationspflichten und Compliance haben speziell für Makler und Berater – ganz gleich ob Banken oder Vermögensverwalter – einen Umfang erreicht, der an die Grenzen des kaufmännisch Möglichen stößt.

Zunehmend reagieren auch die Kunden mit Unverständnis und Verweigerung bei der Beantwortung der umfassenden, persönlichen Fragen, die ein Makler stellen muss, um eine Vermittlung rechtssicher durchführen zu können.

Eine Alternative kann der Status als Mehrfachagent darstellen. Konzentrieren Sie sich auf die wichtigsten Versicherer und die besten Tarife für die überwiegende Mehrheit Ihrer Kunden!

Der Verzicht auf den Maklerstatus ermöglicht Ihnen mehr Umsatz und bedarfsgerechten Service bei zugleich weniger Haftung.

WIR LEBEN BERATUNG

Gestatten, die NVS Netfonds Versicherungsservice AG!

Um als Finanzdienstleistungsunternehmen effizient arbeiten und Ihre Kunden gut beraten zu können, brauchen Sie funktionierende Prozesse im Hintergrund. Diese Basis möchten wir als verlässlicher Partner für Sie schaffen.

Wir bieten Produktzugang. Unsere Partner erhalten über uns den einfachen Zugang zu den größten Versicherungsunternehmen und den wichtigsten Produkten sowie Tarifen im Markt.

Wir machen Prozesse schlank. Wir optimieren Ihre Prozesse, beispielsweise durch den Einsatz von individuellen Vergleichsrechnern und einer effizienten Vertragsverwaltung, so schlank, dass Sie effektiv und zeitsparend Ihrem Geschäft nachgehen können.

Wir bündeln Interessen, und verhandeln für Sie, als starke Einkaufsgemeinschaft, die besten Konditionen bei den wichtigsten Unternehmen und Produkten.

Wir beraten Sie persönlich, um für Ihre wesentlichen Beratungsaufgaben die besten Lösungen zu finden.

NVS startet die Software-Offensive für Vertriebspartner

Gute Beratung - zufriedene Kunden - sichere Abschlüsse

Sind Sie bereit für ein Software-Komplettpaket, das Ihnen neue Schubkraft für mehr Beratung, zufriedenere Kunden und sichere Abschlüsse bietet? 

Dann starten Sie jetzt durch mit der NVS Software-Offensive – Setzen auch Sie die Schubkraft Ihrer Ansprüche entsprechend modular ein und profitieren Sie von den attraktiven Vorteilsmodellen.

Mit den NVS Software-Angeboten verschaffen Sie sich das entscheidende Quäntchen an technologischem Fortschritt und sind für alle Anfragen und Aufgaben gerüstet.

mehr...

Der Poolpreis 2017

 

Zum 6. Mal in Folge ausgezeichnet!

Termine

27.05.2017

Liebe Partner, liebe Kunden,

erleben Sie gemeinsam mit uns die smart beach tour als exklusives Partner-Event und lassen Sie sich von der Stimmung mitreißen, wenn die besten Beach-Volleyballer Deutschlands um den Titel kämpfen.

Schreiben Sie uns, wenn Sie verbindlich dabei sein möchten* - das Kartenkontingent ist limitiert und wird nach zeitlicher Reihenfolge der Rückmeldungen vergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Herzliche Grüße
Ihre Care Concept AG

Anmeldung


Newsletter anzeigen

28.05.2017
 

Liebe Partner, liebe Kunden,

erleben Sie gemeinsam mit uns die smart beach tour als exklusives Partner-Event und lassen Sie sich von der Stimmung mitreißen, wenn die besten Beach-Volleyballer Deutschlands um den Titel kämpfen.

Schreiben Sie uns, wenn Sie verbindlich dabei sein möchten* - das Kartenkontingent ist limitiert und wird nach zeitlicher Reihenfolge der Rückmeldungen vergeben.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Herzliche Grüße
Ihre Care Concept AG

Anmeldung

Newsletter anzeigen

 
29.05.2017


Etwa 40 % des Geldvermögens der Bundesbürger sind in kurzfristigen Kapitalanlagen auf zumeist niedrig verzinsten Konten angelegt. Wird die Inflation berücksichtigt, machen diese Anleger hier häufig sogar Verluste. Sie suchen eine Produktlösung mit hohen Garantien und einer renditestarken Fondsauswahl? Dann kommen Sie am GarantieBrief kaum vorbei!

- Auszahlung des Kapitalwertes zum Rentenbeginn oder eine lebenslange garantierte Rentenzahlung

- eingezahlter Einmalbeitrag zuzüglich der Fondsentwicklung garantiert

- bei Tod vor Rentenbeginn Rückzahlung des Einmalbeitrags plus erreichter Fondsentwicklung

- flexible Kapitalentnahmen möglich

- Mindestansparzeit beträgt nur 10 Jahre

Investieren Sie 30 Minuten Ihrer Zeit, um am 29. Mai um 11:30 Uhr mehr zu erfahren.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Mathias Reinsch

SIGNAL IDUNA Gruppe
Maklerdirektion Nord

Anmeldung

News

24.05.2017
 

Fondsidee des Monats

 
 

Standard Life European Smaller Companies Fund – Qualität gib den Ausschlag

 


Sehr geehrte Vertriebspartner,

der European Smaller Companies Fund hat mit +191,9 % und einer Outperformance der Benchmarkrendite von 74,1 % seit Auflegung hervorragende Ergebnisse erwirtschaftet. Gegenüber seinen Vergleichsfonds rangiert der Fonds somit im obersten Perzentil.

Diese herausragende Wertentwicklung ist auf die beständige Umsetzung unseres Anlageprozesses nach dem Bottom-up-Prinzip zurückzuführen. Auf Grundlage dessen sind wir bestrebt, kleinere Unternehmen von hoher Qualität zu identifizieren, die Merkmale eines nachhaltigen Wachstums aufweisen. Außerdem bevorzugen wir Unternehmen, die in der Regel ihr Schicksal selbst in der Hand haben und nicht allzu stark vom makroökonomischen Umfeld abhängen. Langlebige Geschäftsleitungen sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Sobald wir schließlich diese potenziellen „Gewinner“ identifiziert haben, gehen wir bedeutende Positionen ein und halten diese Bestände über einen Zeitraum, in dem sie unseres Erachtens eine Outperformance erzielen können.

Mangelndes Wertpotenzial

Allerdings gibt es Zeiträume, in denen diese Aktien aus der Anlegergunst fallen. Donald Trumps jüngster Erfolg bei den Wahlen in den USA ist hierfür ein gutes Beispiel. Im Zuge dessen investierten die Anleger in Substanzwerte und zyklische Aktien auf Kosten von Unternehmen mit höherer Qualität.

Wir sind jedoch nie an solchen Substanz-Rallys interessiert, sondern vielmehr dazu bereit, turbulente Zeiten durchzustehen, solange wir von einer Aktie im Grunde genommen überzeugt bleiben. Anfang 2017 traten in der Tat dann wieder die Fundamentaldaten von Unternehmen in den Vordergrund und die Performance des Fonds erholte sich schnell. Dank unserer Präferenz für qualitativ bessere Unternehmen kleinerer Marktkapitalisierung konnten wir den breiteren Markt für Small Caps in rund 80 % des Zeitraums seit Fondsauflegung im Jahr 2007 beständig schlagen.

Auswahl der richtigen Aktien

Ein Beispiel, das unseren Ansatz der „hohen Qualität“ unterstreicht, ist das schwedische Unternehmen Troax. Dieses stellt Stahlgewebe her, das für Schutzgitter von automatisierten Fertigungsstraßen verwendet wird. Das Unternehmen ist in einem fragmentierten Markt weltweit führend und bestens aufgestellt, um auch weiterhin in einem Umfeld erfolgreich zu sein, in dem Hersteller ihre Abläufe zunehmend automatisieren. Trotzdem wird die Aktie von Analysten unzureichend abgedeckt. Wir glauben daher, dass sie für eine Outperformance prädestiniert ist, sobald die Anleger beginnen, das wahre Wertpotenzial des Unternehmens zu schätzen.

Prost!

Eine der jüngsten Erfolgsgeschichten des Fonds ist das britische Unternehmen Fever-Tree. Nach bescheidenen Anfängen mauserte sich dieses schnell zur Nummer Eins unter den Herstellern von erstklassigen Mischern (etwa Tonicwater) und fordert so einst dominante Konkurrenten wie Schweppes heraus. Der Einsatz von rein natürlichen Inhaltsstoffen und eine clevere Vermarktungsstrategie halfen Fever-Tree, dank der erneuten Beliebtheit des Getränks Gin Tonic ein schnelles Wachstum zu generieren. Der Aktienkurs des Unternehmens ist um 200 % gestiegen, seit wir den Titel ins Portfolio aufgenommen haben.

Hierbei handelt es sich um lediglich zwei Aktien, welche die sich u. E. bietenden Vorteile einer Anlage in qualitativ hochwertigen europäischen Unternehmen kleinerer Marktkapitalisierung unterstreichen. Ein Engagement in dieser Art von Aktien hat dem Fonds zu seiner hervorragenden langfristigen Wertentwicklung verholfen und wir sind zuversichtlich, dass sich diese Anlagen auch im Jahr 2017 entsprechend entwickeln werden.

„Dank unserer Präferenz für qualitativ bessere Unternehmen kleinerer Marktkapitalisierung konnten wir in rund 80 % des Zeitraums den breiteren Markt für Small Caps beständig schlagen.“ Andrew Paisley, Investment Director


Weitere Informationen finden Sie unter  auf  www.standardlife.de.

Ihr Netfonds Investment Team 

 
23.05.2017


Erster Solvency II-Bericht:
Eigenmittel übertreffen Vorgaben deutlich

 
 
  Sehr geehrte Damen und Herren,

die drei Versicherungsgesellschaften im ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern (Leben, Kranken und Sach) haben erstmalig einen Solvency II-Bericht veröffentlicht.

Was fordert Solveny II?
Versicherer müssen über so viel Eigenmittel verfügen, dass sie auch bei sehr unwahrscheinlichen Negativszenarien ihren Verpflichtungen nachkommen können. Die erforderliche Quote muss mindestens zu 100 % erfüllt werden.

Deutlich mehr Eigenmittel als gefordert!

Die Solvenzquoten der Konzerngesellschaften
 
 
 
  ALTE LEIPZIGER Leben (289 %),
 
  HALLESCHE (677 %) und
 
  ALTE LEIPZIGER Sach (260 %)
 
 
  übersteigen die Vorgabe deutlich und zeigen, dass die Gesellschaften sehr gut aufgestellt sind. Sie nutzen weder die Volatilitätsanpassung (Volatility Adjustment) noch Übergangsregelungen, sogenannte Transitionals.
Unter Berücksichtigung dieser genehmigungspflichtigen Mechanismen würden sich folgende Ergebnisse ergeben:
 
 
 
  ALTE LEIPZIGER Leben 333 % (inkl. VA) bzw. 570 % (inkl. VA und Rückstellungs-Transitional)
 
  HALLESCHE 693 % (inkl. VA) bzw. 1.193 % (inkl. VA und Rückstellungs-Transitional)
 
  Für Sachversicherer haben weder Volatility Adjustment noch Transitionals Relevanz, da diese Hilfen in der Kompositversicherung kaum Auswirkungen haben.
 
 
  Für Endkunden ist die Finanzstärke eines Versicherers von großer Bedeutung und ein wichtiges Auswahlkriterium. Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll, dass der ALTE LEIPZIGER – HALLESCHE Konzern ein starker Partner an Ihrer Seite ist.

Weitere Informationen:
Pressemitteilung
Solvency II-Berichte
 
 
  Mit freundlichen Grüßen

Alte Leipziger - Hallesche Konzern
 
 
 
 
     
18.05.2017
Wenn diese Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
HanseMerkur Versicherungsgruppe
Newsletter Makler
Organisation Leben
 
  Christina Schoettler  
Was darf ich für Sie tun?
 
Christina Schoettler
Telefon 040-41194030
Fax 040-41199675034
Mobil 0172-4141587
christina.schoettler@hansemerkur.de
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren,

das Wichtigste an unserer Arbeit ist: Das Gespräch mit Ihnen!

Gerade jetzt, in bewegten LV-Zeiten ... Wie sehen wir die Welt? Wie wichtig sind Sie uns als
Vertriebspartner? Ist die LV noch zeitgemäß? Verdienen Sie zu viel? Lassen Sie uns gemeinsam
darüber sprechen.

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen und gemeinsam an einem Tisch sitzen.

Dafür werden wir für Sie ein reichhaltiges Frühstück vorbereiten (bei Veranstaltungsbeginn 10.00 Uhr). Oder Sie bleiben, im Anschluss, noch zum Abendessen, zu dem wir Sie sehr gerne einladen (bei Veranstaltungsbeginn 16.00 Uhr).

So, oder so: Die Runden werden bewusst „klein & gemütlich“ gehalten – damit Gespräche entstehen und Ideen miteinander geteilt werden können.

Unser Konzept kommt an im Markt:
Seit Februar haben inzwischen wieder mehr als 200 Makler bundesweit an den kompakten Veranstaltungen teilgenommen.

Gute Gespräche, gute Inhalte und Sie:
Weitere Informationen und das Programm finden Sie hier.

Ich freue mich sehr auf Sie in Hannover am Mittwoch, den 28. Juni 2017 um 10.00 Uhr!
Oder, am gleichen Tag, in Hamburg um 16.00 Uhr.

Übrigens, melden Sie sich möglichst schnell an, die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt ...

Hier melden Sie sich für Hannover an.
Und hier melden Sie sich für Hamburg an.

Herzliche Grüße,
Christina Schoettler
 
 
© HanseMerkur Versicherungsgruppe | Impressum | Datenschutzhinweis
 
 
 

Wir stellen uns vor

 

Unternehmensbroschüre downloaden